WWW.HUBERT-BRUNE.DE
Kommentare zu Kommentaren im Weltnetz  Kommentare zu Kommentaren im Weltnetz  Kommentare zu Kommentaren im Weltnetz
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140

<= [1341][1342][1343][1344][1345][1346][1347][1348][1349][1350] =>

Jahr  S. E. 
 2001 *  1
 2002 *  1
 2003 *  1
 2004 *  3
 2005 *  2
 2006 *  2
2007 2
2008 2
2009 0  
2010 56
2011 80
2012 150
2013 80
2014 230
2015 239
2016 141
2017 150
2018 30
2019 18
 
S.
1
2
3
6
8
10
12
14
14
70
150
300
380
610
849
990
1140
1170
1188
 
P. Z.
 
100%
50%
100%
33,33%
25%
20%
16,67%
 
400%
114,29%
100%
26,67%
60,53%
39,18%
16,61%
15,15%
2,63%
1,54%
 
S.E. (S.)
T. (S.)
0,0039
0,0032
0,0030
0,0044
0,0047
0,0048
0,0049
0,0050
0,0044
0,0198
0,0384
0,0702
0,0819
0,1219
0,1581
0,1726
0,1869
0,1810
0,1734
 
K.  
1
1
1
3
2
2
2
4
0  
158
97
246
169
1614
1579
1950
1102
79
26
 
S.
1
2
3
6
8
10
12
16
16
174
271
517
686
2300
3879
5829
6931
7010
7036
 
P. Z.
 
100%
50%
100%
33,33%
25%
20%
33,33%
 
987,50%
55,75%
90,77%
32,69%
235,28%
68,65%
50,27%
18,91%
1,14%
0,37%
 
  K.  
S. E.
1
1
1
1
1
1
1
2
0
2,82
1,21
1,64
2,11
7,02
6,61
13,83
7,35
2,63
1,44
 
  K.  
T.
0,0039
0,0027
0,0027
0,0082
0,0055
0,0055
0,0055
0,0109
0
0,4328
0,2658
0,6721
0,4630
4,4219
4,3260
5,3279
3,0192
0,2164
0,0712
 
 K. (S.) 
S.E. (S.)
1
1
1
1
1
1
1
1,143
1,143
2,486
1,807
1,723
1,805
3,770
4,569
5,888
6,080
5,991
5,923
 
K. (S.)
T. (S.)
0,0039
0,0032
0,0030
0,0044
0,0047
0,0048
0,0049
0,0057
0,0050
0,0491
0,0693
0,1210
0,1479
0,4596
0,7225
1,0164
1,1362
1,0843
1,0316
* Von 2001 bis 2006 nur Gästebuch, erst ab 2007 auch Webforen und Weblogs.

NACH OBEN 1341) Herr Schütze, 03.11.2020, 23:57 (7540)

7540

Globalisten - Tempel der Hierarchie
„Klaus Schwab ist ein großer Verehrer von Drohnen, Algorithmen, der Kommunistischen Partei Chinas und glaubt, daß eine »vierte industrielle Revolution« im Gange ist, die verändert, was es bedeutet, ein Mensch zu sein, und er geht mit dieser kranken Phantasie hausieren, daß Menschen und Maschinen in seiner grünen Utopie irgendwie verschmelzen werden.“ (Skynews.com.au **).

 

NACH OBEN 1342) Herr Schütze, 04.11.2020, 12:18, 13:35; Kattenkemper, 04.11.2020, 17:03; Herr Schütze, 04.11.2020, 19:07 (7541-7544)

7541

Die Wahlen werden nicht von den Wählern entschieden, sondern von Lug und Betrug.

7542

Schachbrett der Globalisten
Globalisten - Tempel der Hierarchie
Ist es nicht ziemlich gleichgültig, welche Inszenierung glaubwürdiger ist? Wahlen sind wie die Politik selbst zu reinen Inszenierungen verkommen. Politiker sitzen nicht mehr in der ersten Reihe. Und wenn es auf der Machtebene wieder darum geht, ein Bauernopfer zu bringen, dann werden es wieder die Politiker sein. Also muß ein Politiker schon sehr viel Mut aufbringen und möglichst viel Macht ansammeln, um gegen die wahren Machthaber erfolgreich vorgehen zu können. Immerhin hat ja ein Staatsherrscher (das Wort „Staatschef“ ist übrigens schon wieder ein Indiz für den eben erwähnten Machtverlust der Politiker) den Oberbefehl über das Militär. Ist das Militär ihm gegenüber nicht loyal, dann kann er gleich einpacken. Die Politiker haben in nichtdemokratischen Staaten mehr Macht als in demokratischen Staaten. Von der Verfassung her gesehen sind die Vereinigten Staaten von Amerika noch demokratisch. Aber was heißt das schon angesichts der dringenden Aufgaben, die sowohl außen- als auch innenpolitisch gelöst werden müssen? In Demokratien ist die Innenpolitik aus Gründen der Umverteilungspolitik bedeutender als in Nichtdemokratien. Das heißt aber nicht, daß Demokratien auch gerechter wären, also mehr Rücksicht auf Gerechtigkeit nähmen, nein, sondern heißt nur, daß sie mehr umverteilen, zumeist sogar eher auf ungerechte Weise. Nichtdemokratien verfügen über eine stärker nach außen gerichtete und darum auch stärker wirkende Macht, weil sie sich mehr auf die Außenpolitik als auf die Innenpolitik konzentrieren können. In Demokratien sind durch die vergleichsweise denzentralere Machtverteilung viele Möglichkeiten zur Gestaltung der Politik verbaut; in Nichtdemokratien stehen durch die vergleichsweise zentralere Machtverteilung grundsätzlich alle Möglichkeiten zur Gestaltung der Politik offen.

Ist es bei dem gerade Gesagten ein Wunder, daß sich die Mächtigen aus der ersten Reihe immer mehr China zu- und immer mehr von den USA abwenden? Nein.

7543

@ Herr Schütze:

„Ist es bei dem gerade Gesagten ein Wunder, daß sich die Mächtigen aus der ersten Reihe immer mehr China zu- und immer mehr von den USA abwenden?“ ** **

Nein. Aber könnten sich die Mächtigen dann nicht auch dem Iran zuwenden?

7544

Ich habe gerade in einem englischsprachigen Webforum namens „I Love Philosophy“ gelesen und in einem „Thread“, der sich auf das Thema „US-Wahlen am 03.11.2020“ bezieht, folgenden von einer US-Bürgerin mit dem Pseudonym „Wendy Darling“ stammenden Kommentar gefunden, der sich auf die Aussage eines US-Bürgers mit dem Pseudonym „Peter Kropotkin“ - benannt nach dem „anarchokommunistischen Revolutionär“ Pjotr Kropotkin (und diese Benennung verrät doch schon alles) - bezieht:

„PK (gemeint ist besagter „Peter Kropotkin“; HB), the light’s already out for your kind of people who are already dead as hateful, violent, brainwashed zombies which make our country look psychotic with their lack of sane values. No, men are not women, abortions are murder, families are good, socialism and communism are bad, rewriting history and the dictionary is bad, destroying the constitution is bad, law and order are good, using your brain to accept reality is good, accepting idealistic fantasy as reality is bad, burning down cities is bad, physically attacking and killing people with different opinions is bad, religion is good, all lives matter.“ (Wendy Darling, 04.11.2020, 16:35). **

Seit der Zeit, als das Chaos in den USA ausbrach, liegen die Nerven auch der eher besonnenen US-Bürger ziemlich blank, weshalb es auch in dem besagten Webforum nicht zufälligerweise immer kontroverser zugeht.

 

NACH OBEN 1343) Herr Schütze, 05.11.2020, 21:10; Ihr Mann, 05.11.2020, 21:43; Herr Schütze, 05.11.2020, 22:35 (7545-7548)

7545

@ Arnold Sandhaus:

„Strategisches Theater. Die Umkehrung von Theater und Wirklichkeit.“ **

Strategisches Theater gibt es, ja, allerdings ist das schon fast so alt wie das Leben. „Die Umkehrung von Theater und Wirklichkeit“ gibt es aber nicht. Man kann beide nicht wirklich so umkehren oder umtauschen, daß sie das jeweils andere sind. Es kann höchstens so sein, daß das Theater zur Wirklichkeit und die Wirklichkeit zum Theater erklärt werden, vielleicht auch sogar so erlebt werden, aber nicht wirklich (!) geworden sind. In Wirklichkeit wird in der angeblichen „Umkehrung von Theater und Wirklichkeit“ die Wirklichkeit auf einen Teil der Wirklichkeit reduziert, nämlich auf das Theater, während der Rest der Wirklichkeit ausgeblendet wird. Denn es bleibt dabei: das Theater gehört zur Wirklichkeit. Wirklichkeit = Realität + Möglichkeit.

@ Arnold Sandhaus:

„Was ist wirklich? Die Wirklichkeit ist eben die Wirklichkeit. Sie ist das Leben wie es ist, das wir täglich leben und erforschen, worin wir unseren Lebensweg zu gestalten versuchen.“ **

Im Gegensatz zur Realität schließt die Wirklichkeit die Möglichkeit mit ein. Wirklichkeit = Realität + Möglichkeit. Die Wirklichkeit ist mehr als „das Leben, wie es ist“ (Arnold Sandhaus). Alle Umwelt und jedes Einzelwesen gehören dazu. Es gibt das Universum als das „größte Ausmaß“ der Wirklichkeit, es gibt das Sonnensystem und die in ihm um die Sonne und um sich selbst kreisende Erde als das „mittlere Ausmaß“ der Wirklichkeit, und es gibt das auf der Erde sich uns am unmittelbarsten Zeigende als das „kleine Ausmaß“ der Wirklichkeit, in der jedes einzelne Erdenwesen und dessen jeweilige unmittelbare Umwelt ihr Zuhause haben. Dazu kommen aber eben noch alle Möglichkeiten, da sie ja in der Wirklichkeit ebenfalls enthalten sind. Die Wirklichkeit kann beeinflußt werden. Aber sie kann nicht vernichtet oder „umgekehrt“ werden. Das kann man nur im Rahmen der Möglichkeit tun, die Teile der Wirklichkeit ja auch bieten, z.B. eben das Theater.

Das Theater ist also auch nicht „eine andere Wirklichkeit“ (Arnold Sandhaus **), sondern Teil der Wirklichkeit. Man sollte nicht versuchen, beide gegeneinander auszuspielen. Die Kultur ist Teil der Natur. Wäre das Theater nicht Teil der Wirklichkeit, dann wäre es nicht von dieser Welt. Das, was Arnold Sandhaus eigentlich nur meinen kann, ist die Reduktion der Wirklichkeit auf einen ihrer Bestandteile: das Theater. Für uns Menschen kann und - wie wir gerade jetzt erleben - soll der Rest der Wirklichkeit unzugänglich werden und bleiben. Dafür wurden wir schon vorher auf und durch das strategische Theater vorbereitet. Das bedeutet aber nicht, daß der Rest der Wirklichkeit wirklich verschwinden wird, sondern nur, daß er ein Tabu werden wird, wie auch immer das in die Wirklichkeit (!) umgesetzt werden wird (wahrscheinlich durch Gentechnik und KI - das Horrorszenario schlechthin).

7546

@ Vier:

„»Wer anderen sagt, was gut für sie ist, ist ein gefährlicher Mensch.« Meister Nisargadatta“

Nein. Das kann nicht sein. Meine Frau ist doch kein gefährlicher Mensch!

Oder doch?

7547

@ Kattenkemper:

„Aber könnten sich die Mächtigen dann nicht auch dem Iran zuwenden?“ ** **

Das bleibt ihnen unbenommen. Sie werden sich aber stets dem mächtigsten Staat zuwenden, es sei denn, daß der mächtigste Staat nicht wirksam genug und ein anderer mächtiger Staat mit seiner ansonsten geringeren Macht so sehr wirksam ist, daß er zum mächtigsten Staat gemacht werden kann, weil absehbar ist, daß der mächtigste Staat sich in seiner Position nicht mehr lange wird halten können. Und wenn die Wirksamkeit der „Vereinigten Staaten von Amerika“ noch schwächer werden wird, als sie es in den vergangenen zwei Jahrzehnten schon geworden ist, und China oder die EU diese Wirksamkeit überbieten werden, dann wird eben China oder wird eben die EU oder werden eben beide dafür in Frage kommen, je nachdem, was der Strategie am meisten nützen wird. Also sind auch andere Kombinationen möglich, z.B. China und Iran, EU und Iran oder EU, China und Iran oder noch andere.

Es geht also bei der Mächtigkeit nicht nur um die quantitative, sondern auch um die qualitative Seite, denn beide Seiten beeinflussen sich gegenseitig ja auch.

 

NACH OBEN 1344) Herr Schütze, 06.11.2020, 18:29, 19:31 (7548-7549)

7548

@ Kalle Möllmann:

„@ Arnold Sandhaus:

»Was im Theater seine Berechtigung hat, ist im tagtäglichen Leben Lüge.« **

Warum aber können immer weniger, immer weniger, immer weniger Menschen, den Schein vom Sein, die Lüge von der Wriklichkeit unterscheiden? Warum diese stetig zunehmende »Dummheit«, wie ubi Stendahl dieses Kern-Problem beschreibt? Warum funktioniert diese Panik-Mache durch die »Zeugen Coronas«, von der Globalisten-Sekte derart gut »geschmiert«, immer noch so gut, wie Herrmann Göring es einst als Kriegsgefangener 1946 in seiner Nürnberger Haft als das große Geheimnis des Nazi-Terrors verriet? Die Amerikaner kapierten schnell, daß die Nazis etwas wußten, etwas konnten und etwas hatten, was die Amerikaner auch können, haben und sein wollten! Und so schmuggelten sie weit über 1000 angebliche »Nazi-Verbrecher« in der geheimen »Operation Paperclip« mit falschen Papieren in die USA, von denen nur der bekannteste unser Raketenmann Wernher von Braun war. Diese deutschen Nazis bauten ab 1947 die CIA auf und speziell die Abteilung Gehirnwäsche mit dem ebenfalls deutschen Namen MK-ULTRA (Mind/Mental-Kontrolle). ....

Der derzeitige US-Deep-State schlägt aber alle anderen Psychopathen und Satanisten um Längen in seinem hoch intelligenten Mißbrauch der modernen Computertechnologie mit extrem gut bezahlten Hackern aus der Profi-Spieler-Szene von Las Vegas! Satans geheime Agenten der diversen US-Geheimdienste, im Tandem mit Millionen von perfekt getarnten »Propaganda-Touristen«, die sich als schicke »Influenzer« tarnen, aber wohl als »Propaganda-Terroristen« viel treffender beschrieben wären, von nur scheinbar »sozialen« Netzwerken, die aber in der Wirklichkeit absolut einseitig satanisch kontrolliert, mißbraucht und zensiert werden, wie Facebook, Twitter, YouTube usw. und an perfider Zensur selbst alle bekannten Diktaturen von China bis Nord Korea in den Schatten stellen, wenn es um den intelligenten und professiionellen Mißbrauch der Lüge geht, um mit hochprofessionell ausgefeilten Lügen die Panikmacher bei ihrem perversen Blitzkrieg der selbsternannten »Zeugen Coronas« zum »Great Reset« der Welt in den absoluten Wahnsinn der angeblich »Neuen Normalität« und der angeblich »Neuen Weltordnung« von Satans Gnaden zu verführen.“ **

„Auf die Frage: »Wie die Deutschen das alles hätten akzeptieren können?«, sagte Hermann Göring 1946 während des Nürnberger Prozesses: »Es ist sehr einfach und hat nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun; es hat mit der menschlichen Natur zu tun. Man kann es in einem nationalistischen, sozialistischen, kommunistischen, monarchischen oder demokratischen Regime tun. Das einzige, was eine Regierung braucht, um Menschen zu Sklaven zu machen, ist Angst!«“ **

Das Mittel ist die Angst, das Ziel die verdummte Menschheit. Darum müssen die weiße und die gelbe Bevölkerung in die Verdummung getrieben werden, besonders die weiße Bevölkerung. Nur mit dem Mittel der Angst kann es auch funktionieren, daß Eltern und Lehrer die Kinder und Jugendlichen nicht schützen. Das funktioniert über die Angst, die dann über den Gruppenzwang zu Zwängen (z.B. „Mobbing“ - das Wort gab es in der Bedeutung von heute früher noch nicht einmal in der englischen Sprache) führt, die verhindern, daß Eltern und Lehrer ihre Anerkennung unter ihresgleichen, Vorgesetzten und der Gemeinschaft („Gesellschaft“) bekommen, falls sie sich nicht fügen. Wenige nehmen dies in Kauf und hören auf, Eltern und Lehrer nach bewährtem Muster zu sein; die meisten aber beginnen ein Dasein als „Eltern“-Darsteller und „Lehrer“-Darsteller nach dem neuen Muster, nach der „neuen Normalität“, der „neuen Weltordnung“.

Die Teile der Bevölkerung, die sich gegen die Angstpolitik wehren und von Eltern und Lehrern erwarten, daß sie sich ebenfalls gegen die Angstpolitik wehren, wundern sich also zunächst, warum Eltern und Lehrer sich so wandeln. Dabei begann die linke Gleichheitspolitik, die zuletzt eben auch in die Verdummung führen muß, im Bildungsbereich schon in den 1960er Jahren. Sie ist also zwei Generationen alt, wenn man 30 Jahre für eine Generation zugrunde legt, was man ja mittlerweile muß, weil der Generationenabstand sich seit der genannten Zeit verlängert hat, denn der Druck seitens der Anforderungen bezüglich Bildung und Hingabe bis hin zur völligen Indentifizierung mit der Arbeit zeigt immer deutlicher, was vorher auch schon galt, aber wegen des geringeren Drucks sich noch nicht so deutlich zeigte: die Korrelation von Intelligenz, Wohlstand, Fertilität, Generationenabstand.

Und nun sollen die Leute nicht mehr nur der Arbeitswelt zuliebe ihre Kinder vernachlässigen, sondern sogar der Schauspielerei in einem Theater zuliebe ihre Kinder der völligen Willkür Fremder ausliefern.

Ja, diese Eltern und Lehrer sind selbst Opfer. Aber nicht wenige meinen, daß zumindest die Lehrer sich früher schon gegen den in den 1960er, 1970er und 1980er Jahren ja noch eher nur schleichenden linken Terror in den Schulen hätten wehren sollen. Das haben auch viele getan. Aber nach und nach sind sie doch alle Opfer der mittels Angst ausgeübten Gruppenzwänge geworden, haben aufgehört oder sich gefügt. Der Bildungsbereich ist seitdem widerstandsfrei - dank des linken Terrors.

7549

Der Hinweis, daß die Islamisierung nicht nur Deutschland, sondern ganz Westeuropa betrifft (später wohl auch ganz Europa), ist wichtig. Das ist so gewollt, und zwar von den globalistischen Geostrategen ausgeheckt, aus denselben Gründen wie alles andere der globalistischen Agenda. Und auch hier zeigt das Mittel Angst die erwünschte Wirkung: man schweigt aus Angst, erwähnt das Thema „Islamisierung“ nicht einmal am Rande. Dazu paßt eines der anderen Ziele ganz genau: die Verdummung, die ebenfalls über das Mittel Angst erreicht wird. Wären wir dumm, müßten wir nicht verdummt werden.

 

NACH OBEN 1345) Herr Schütze, 07.11.2020, 16:59, Homunkulus, 07.11.2020, 17:39, Herr Schütze, 07.11.2020, 18:07 (7550-7552)

7550

@ Mahdian

„Also seit den 1960ern möchte ich mal noch bezweifeln. – Ich bin Ende der 50iger geboren und wir hatten noch durchweg fähige und auch weise Lehrer. – Wir waren allerdings die Nach-68er-Generation, die schon wieder eine ganz andere Bodenhaftung hatte und mehrheitlich eher vernünftig war. – Wir haben auch noch zusammen gelernt, einander Stoff beigebracht und hatten bereits im Jugendalter tiefgründige und weitsichtige Unterhaltungen untereinander. Wir waren in der Natur unterwegs mit Gitarre, perpedes oder mit dem Fahrrad und waren anders als die vor uns und die nach uns. Die Verblödung und das Konkurrenzdenken in der Schule begann dann eher bei den Kids, die in den 80ern geboren wurde. – Die lernten nicht mehr zusammen, die verglichen keine Testergebnisse mehr und halfen einander nicht mehr. Da ging schon das Ellenbogendenken los. – Da können auch die Eltern nur mit Glück etwas ausrichten, weil die Gleichaltrigen wie die ganze Mehrheitsgesellschaft da bereits mehr Einfluss hat als die wenigen vernünftig erziehenden Eltern. Und selbst, wenn der eigene Sprößling das zwar genommen hat, so stand er allein auf weiter Flur, weil die anderen nicht mitmachten.“ **

@ Martin Bichler:

„@ Mahdian. **

Ihre heile Welt als Schüler in Ehren, aber ich habe damals das Gegenteil erlebt. Wir sind wohl fast im gleichen Alter, ich habe das Abitur 1977 gemacht. Das Gymnasium war ein Hort von linken Lehrern. Wir wurden von allen Lehrern indoktriniert mit Kapitalismuskritik, Kritik an den Unternehmern (alle Ausbeuter) usw.. Die Partei der Grünen wurde 1980 gegründet. Ein Sammelbecken für Kommunisten, von der gleichen ideologischen Besessenheit durchdrungen wie meine Lehrer auf dem Gymnasium. Diese links-kommunistische Brut wurde viele Jahre herangezüchtet. Wohl denen, die noch »weise Lehrer« hatten.“ **

Lebenslauf
Unterricht
Zum Bildungssystem.  –  Abgesehen von einigen Großstädten war es in den 1960er Jahren noch nicht sehr viel anders als in den 1950er Jahren, in den 1970er und 1980er Jahren schon bedeutend anders, aber unter’m Strich auch noch in Ordnung, doch in den 1990er Jahren zeigten sich die ersten Risse, und danach nahm der exponentielle Verlauf den steilen Weg. Ich habe im Staatsdienst gearbeitet, habe auch an Privatschulen unterrichtet, war außerdem Unternehmer, also selbständig. Ich kenne also sowohl die staatliche als auch die private, sowohl die unselbständige als auch die selbständige Seite der wirtschaftlichen bzw. „sozialen“ Bereiche Arbeit, Bildung, Markt. Was die Bildung angeht, so kann ich auch sowohl aus eigener Schul- und Ausbildungserfahrung, die beide sehr angenehm waren, als auch aus eigener Berufserfahrung, die ich betreffs Bildung hauptsächlich als Lehrer gesammelt habe, sagen, daß es seit den 1960er Jahren abwärts gegangen ist mit dem Bildungsniveau, anfangs aber nur sehr langsam, und die wirklich schon bedenkliche Zeit mit den 1990er Jahren begonnen hat und die fast schon chaotische Zeit mit dem neuen Jahrtausend.

Zur Stiftung von immer mehr Antikonservativem, immer mehr Verwirrung, immer mehr Anarchie.  –  Es wird kein menschlicher Bereich ausgenommen, was impliziert, daß der Bildungsbereich selbstverständlich auch nicht ausgenommen wird - es ist sogar so, daß sie im Bildungsbereich angefangen hat (zuerst in den Universitäten und anderen Hochschulen, dann in den Schulen). Wenn man die Agenda kennt, weiß man, worauf es hinauslaufen soll und daß die Bildung dann nur noch aus dem bestehen wird, ein „das Glück erfunden“ habender „Letzter Mensch“ (Nietzsche), ein Eloi (Wells), ein „Gutmensch“, ein Maschinenmensch nur noch sein zu wollen und das eben als „das Glück“ zu verstehen. Der auf das Theater (vielleicht mit dem Namen „Matrix“?) reduzierte Teil der Wirklichkeit wird dann nicht mehr strategisch sein müssen, weil er die „neue Normalität“ sein wird.

7551

@ Vier:

Was die elitären Machthaber mit ihrer ausschließlich materialistisch ausgerichteten Denkungsart nicht begreifen können ist, dass der Geist das Leben selbst ist und den Bauplan und die Struktur der Materie in einem »unendlichen« Prozess steuert und organisiert. Das Leben ist damit ein sich selbst organisierender Prozess- in welchem die Materie sich immer anpasst oder verschwindet- Lebewesen erst recht. Was die Eliten richtig erkannt haben ist, dass der laufende Zerfallsprozess der alten »Ordnung« nicht aufzuhalten ist (das war er nie) und es überlebenswichtig ist, sich diesem Prozess optimal anzupassen. Wer sich nicht anpasst wird untergehen.

Aber dass nun die Eliten Konzepte (für ihr Theater) entwickeln ließen, die ihnen – unabhängig und auf Kosten von maximalen kollateralen Schäden- wieder riesige materielle Gewinne und die besten Logen-Plätze inkl. der Regie beim »Great Reset« sichern sollen und dabei direkt in die Genstruktur des Menschen pfuschen- und diese Pläne den Tod der Menschlichkeit im Transhumanismus bedeuten - das ist ausschließlich aufs Materialistische fokussiert, grundfalsch und wird sich tödlich rächen. Das Leben lässt sich weder vollständig beherrschen noch total kontrollieren. Die geplanten Maßnahmen sind keine Anpassung oder gar Neuordnung - das ist nur noch horrender Blödsinn.

Siehe auch den scheinbar völlig verwirrten CDU-Strobl mit seinem Vorschlag: »Zwangseinweisung für Quarantäneverweigerer« (**).

Das Leben ist ein sich selbst organisierender Prozess und kein vollständig zu kontrollierender »Friedhof«.“ **

Es scheint so, als ob Sie sich sehr sicher wären, was die Unaufhaltsamkeit des Zerfalls der „alten Ordnung“ betrifft. Wenn er unaufhaltsam wäre, dann könnten ihn auch nicht die „Eliten“ aufhalten.

7552

Ist es nicht mittlerweile gleichgültig, wer ins US-Präsidentenamt gehievt wird? Gefälscht wird ja sowieso. Ein Gewissen gibt es dabei nicht mehr. Das Chaos soll ja sowieso herbeigeführt werden.

 

 

NACH OBEN 1346) Herr Schütze, 08.11.2020, 05:25, 06:30, 07:47, 07:48 (7553-7556)

7553

Wahlen zum Deutschen Bundestag, 2017
Man kann so einfache Tatsachen anscheinend nicht oft genug wiederholen: In der Bundesrepublik Deutschland - sie besteht seit 1949 - wählt das Volk keine Personen, sondern nur (nur!) Parteien; die sich seit 1949 abwechselnd an der Macht befindenden Parteien (einschließlich der SED-Nachfolgepartei namens „Linke“, denn die SED hat ja von 1949 bis 1989 ganz alleine in der DDR geherrscht) werden nicht von einer Mehrheit, sondern von einer Minderheit gewählt (z.B. waren es 2017 für die angeblich „Große Koalition“ 40,7% der Wahlberechtigten, d.h. 29,5% des Volkes; HB), wie Alf und Kathrina hier sehr häufig dargelegt haben; und innerhalb dieser Minderheit befindet sich wiederum eine Mehrheit, die selbst einen Vorteil davon hat, wenn sie diese Parteien wählt, wie Alf und Kathrina hier ebenfalls sehr häufig dargelegt haben (**|**|**|**). Mit anderen Worten: Man kann genug selber machen, um Widerstand zu leisten. Der Widerstand kann auch in der Partei AfD geschehen (aber Vorsicht: die ist auch unterwandert!). Aber das Meckern über das Wahlverhalten ist unergiebig. Darauf reagieren die Bemeckerten eher noch mit noch mehr Zustimmung zu der etablierten Macht. Die Veränderung des Gefüges wird von außen herbeigeführt, und zwar durch die militärisch stärkste Macht, oder gar nicht, und wenn gar nicht, dann wissen wir, daß die stärkste Macht nicht die mit dem stärksten Militär, sondern die mit dem meisten Geld ist (denn die hat dann das Militär gekauft - über den Tiefenstaat am Oberflächenstaat vorbei). In den USA sehen wir ähnliche staatliche Ohnmachtsverhältnisse wie in Europa, nur sind sie in den USA traditionsgemäß (es gab nur 2 Ausnahmen: Lincoln, Kennedy) viel schlimmer als in Europa.

Das sind leicht überprüfbare Tatsachen.

7554

Die Deutschen sind seit 1945 nicht mehr in der Lage, selbst die Weltmacht zu spielen, die anderen dafür in Frage kommenden Europäer, also die Engländer, waren es auch vor 1945, ja sogar vor 1914 schon nicht mehr. Also müssen die heutigen Europäer sich (a) weiterhin auf die USA als die Macht verlassen, die seit dem Ende des 2. Weltkrieges über Europa herrscht, oder (b) auf eine andere Macht oder (c) auf sich selbst verlassen. Letzteres (c) funktioniert aber nur, wenn die Europäer auch militärisch aufrüsten, um in die Lage zu kommen, sich wenigstens selbst zu verteidigen. Wer aber will das? Will die AfD das? Und was wird passieren, wenn die anderen (allen voran der Tiefenstaat des Oberflächenstaates USA und der Kapitalkommunistenstaat China) davon Kenntnis erhalten? – Dies sind Fragen, die sehr wichtig sind. Wir kommen nämlich ohne eine im Sinne der Umsetzung zu verstehende Beantwortung der Fragen aus dem „Schmierentheater“ nicht heraus. Die innenpolitischen Fragen beantworten sich nicht von selbst, sondern von außen.

7555

Werden aber die USA „von innen heraus zerstört werden“ (**), so wie es angeblich die auf Computerspiele abfahrenden Spekulanten und die ähnlich „gestrickten“ Geostrategen „vorhersagen“, dann werden bald nicht nur die USA selbst zerstört sein, sondern fast ebenso bald auch alle anderen Staaten, die von der militärischen Sicherheit seitens der USA profitiert haben, falls sie bis dahin davon immer noch profitiert haben werden. Kanada z.B. wird unmittelbar nach dem Zerfall der USA ebenfalls zerfallen. Und Europa wird entweder das getan haben müssen, was ich in meinem letzten Kommentar schon sagte (**|**), oder ebenfalls zerfallen. Dann wird niemand mehr über ein „strategisches Theater“ sprechen, sondern das chaotische Theater erleben. Aber selbst dann wird jeder noch so abgedrehte europäische Politiker in Regierungsverantwortung, sofern es ihn dann noch geben wird, sich diesem Problem stellen müssen oder es einerseits verschweigen und andererseits verleugnen, wie es jetzt schon im Zusammenhang mit „Corona“ geschieht.

7556

Es kommt hier nicht „die Frage auf, warum man nicht »einfach« das Land erobert“ (Arnold Sandhaus **), weil es anders viel wirksamer geht; denn man will ja die in den jeweiligen Ländern lebenden Menschen „erobern“, weil man aus ihnen wieder Urmenschen bzw. Maschinenmenschen auf dem Niveau von Urmenschen machen will. Die Regierungen in den betreffenden Ländern weltweit sind schon seit Jahrzehnten auf Kurs gebracht, somit geht es nur noch darum, mittels Krieg der widerlichsten Art ein Chaos zu schaffen, aus dem heraus die Nochmenschen bereit sein werden, diese neuen Urmenschen zu werden.

 

NACH OBEN 1347) Herr Schütze, 09.11.2020, 12:58 (7557)

7557

@ Marcel Waschek (09.11.2020):

„Vom Linksstaat zum Islamstaat.“ **

Der Weg vom Linksstaat zum Islamstaat setzt einen Weg voraus, nämlich den vom Rechtsstaat zum Linksstaat.

 

NACH OBEN 1348) Herr Schütze, 15.11.2020, 00:02 (7558)

7558

Wäre „Obrigkeitshörigkeit“ dasjenige Phänomen, das man als Erklärung für das geringe Ausmaß an Widerstand hernehmen könnte, dann müßte man sie auf alle Menschen einheitlich anwenden, denn was wir beobachten, ist eindeutig dieselbe auf Lügen und Fälschungen bezüglich „Coronavirus SARS-Cov-2“ immer wieder erfolgende Reaktionsweise auf dem gesamten Planeten Erde, d.h. bei allen Menschen. Welches Phänomen also ist es, das immer wieder dieselbe Reaktionsweise verursacht?  –  Angst!  –  Es ist die Angst und nicht irgendeine „Hörigkeit“. Die „Hörigkeit“ ist nur die falsche Deutung, die ja die Angst ebenfalls hervorruft. Wäre „Obrigkeitshörigkeit“ der Grund, gäbe es die nahezu identische Reaktionsweise bei allen Menschen nicht (außerdem ist das Wort „Obrigkeitshörigkeit“ sowieso ein linkes Propagandawort). Sicher ist, daß Sie bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag werden warten müssen, wenn Sie eine verängstigte Masse bei der Befreiung der Welt von den Lügen und Fälschungen bezüglich „Coronavirus SARS-Cov-2“ zusehen wollen: das wird nicht geschehen, weil es die Angst ist, die auf dem gesamten Planeten Erde die Menschen in etwa gleich hoher Prozentzahl auf dieselbe Art reagieren läßt. Helden sind immer die großen Ausnahmen. Zudem werden sie immer seltener, je moderner (dekadenter) die Zeiten werden.

Die globalistischen Plandemiker wissen genau, wie Angst funktioniert, kennen selbst Ihre Reaktionsweise, auch Ihre falschen Deutungsmuster und können sich sicher sein, daß nichts „anbrennt“, weil die Angst es schon wie von selbst regelt. Während des Nürnberger Prozesses antwortete Hermann Göring auf die Frage, warum das Volk (übrigens nicht nur in Deutschland, sondern auch im restlichen Europa [Stichwort: „Kollaboration“]) „das alles“ (was genau übrigens?) akzeptiert hätte: „Es ist sehr einfach und hat nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun; es hat mit der menschlichen Natur zu tun. Man kann es in einem nationalistischen, sozialistischen, kommunistischen, monarchischen oder demokratischen Regime tun. Das einzige, was eine Regierung braucht, um Menschen zu Sklaven zu machen, ist Angst!

Jede Masse dieser Welt reagiert auf Angst wie jede Masse dieser Welt. Die Masse ist ein abstraktes Phänomen, als Begriff nicht zufällig erst in der abendländischen Moderne aufgetaucht, und zwar besonders und wiederum nicht zufällig gleichzeitig mit den immer technischer gewordenen Massenmedien. Masse und Massenmedien tauchten zeitgleich auf, werden also auch zeitgleich verschwinden. Drei in kausaler Beziehung stehende Voraussetzungen für das moderne Phänomen Masse/Massenmedien sind (1.) die faustischen Abendländer, (2.) ihre technischen Erfindungen bis hin zu ihrer industriellen Revolution und (3.) die hierdurch bewirkte exponentielle Zunahme der abendländischen Bevölkerung und danach auch der restlichen Bevölkerung auf der Erde. Sind diese drei Voraussetzungen nicht mehr gegeben, ist auch das modene Phänomen Masse/Massenmedien nicht mehr gegeben.

Allein schon die primär auf Irrationales und nur sekundär auf Rationales Reagierenden bilden eine satte Mehrheit (Frauen und Kinder zuerst) - die ideale Anlaufstelle für Angst. Es gibt außerdem viele, die von dem Lügen-und-Fälschungen-System auch Vorteile haben oder zumindest Vorteile sich davon versprechen. Zudem gibt es Ängstliche, die in diese Versprechungen flüchten. Für „Obrigkeitshörigkeit“ ist da kein Platz. Jedenfalls kann davon ausgegangen werden, daß die Zahl der Helden wieder einmal sehr gering bleiben wird. Es gehören auch übrigens fast alle Intelligenten zur Masse, und dennoch funktioniert die Masse tadellos, besonders dann, wenn sie Angst hat. Eine Masse gibt es überall - ob im Alltag, beim Militär oder in allen Bildungsanstalten.

Wäre das alles nicht so, wie ich gerade beschrieben habe, hätte es anläßlich der „SARS-Cov-2“-Diktatur längst irgendwo auf der Erde einen erfolgreichen Widerstand dagegen geben müssen - hat es aber nicht.

Wenn in den USA der Widerstand des derzeit amtierenden Präsidenten gegen die Lügen und Fälschungen, die die Wahl vom 03.11.2020 betreffen (Wahlen werden nicht nur in den USA, sondern auch in Europa gefälscht), erfolgreich sein wird, wird das ebenfalls nicht an der Masse gelegen haben, sondern an dem Willen und den nicht zur Masse gehörenden Unterstützern des Präsidenten. Die Masse wird stets so beeinflußt, wie man sie braucht, und sei es wie in den USA dadurch, daß man sie so teilt, daß bei einer Präsidentenwahl ein Patt herauskommt, ein Streit entsteht, die Angst vor einem Bürgerkrieg geschürt und gegebenenfalls ein Bürgerkrieg eingeleitet wird. Masse und Masenmedien gehören zusammen, wie gesagt (siehe oben). Sie sind „unzertrennliche Zwillinge“.

@ K. W.:

Menschen ?
„Werte, Völker, Kulturen, Sprachen (Dialekte) sind zerstört, Singsangkonzerte, die Jaulmusik aus dem Radio und Spaßparks haben mit Kultur nichts zu tun. Wo wird darüber nachgedacht? Oder über die sinnfreie Reiserei mit ›all inclusive‹, wo der Mensch zum Betreuungsobjekt degradiert wird? Was ist mit dem Konsumidiotismus?  –  Meine Kinder durften sich, befeuert von der Werbeindustrie, ohne bestimmte Etikette auf der Kleidung nicht in der Schule sehen lassen, man selber nahm gründlich für viel Geld an dem überflüssigen Wahnsinn teil. Die Mode ist genauso degradiert wie Architektur und Kunst. Was ist schön an zerrissenen Hosen, dem Nasenring, der Körperbemalung und löchrigen Ohren wie bei afrikanischen Negerstämmen? Wir sind alle degradiert worden, denn die satanischen Kräfte saugen uns nicht nur finanziell aus, sie setzen uns auch regelmäßig bei allem, was sie tun, die Narrenkappe auf. Sie sind aktiv, denken sich immer neue Abartigkeiten aus, wie jetzt die Seuche“ **

Mein Reden. Ja. Danke. Und wieder - wie bei der Angst (siehe oben) - läuft es über die Massenmedien. Ohne Massenmedien keine Masse, ohne Masse keine Massenmedien.

@ K. W. :

„Ja, es sind die Medien, aber wer steckt dahinter? **

Es sind die Massenmedien, um es genau zu bestimmen, und dahinter stecken die, die auch hinter den ganzen weltweiten Verbrechen der letzten Jahrhunderte stecken.

 

NACH OBEN 1349) Die Biden, 16.11.2020, 00:02 (7559)

7559

Wem gratuliert man jetzt: Trump oder Biden oder beiden?

 

NACH OBEN 1350) Historiker, 17.11.2020, 00:14 (7560)

7560

@ Harald Münzhardt. **

Nachhilfeunterricht.

Die DDR war weder eine Insel noch eine Halbinsel, sondern schlichtweg ein Teil des Ostblocks, der durch den sogenannten, mitten durch Europa gezogenen „Eisernen Vorhang“, vom Westblock getrennt war. Die Entscheidung, eine solche innereuropäische Grenze zu bauen, zu sichern und zu verteidigen, oblag auch nicht primär einem Walter Ulbricht und schon gar nicht einem Erich Honecker, sondern schlicht und einfach den Sowjets.

Die heutige Analogie zur damaligen Situation ist die einer mittlerweile weltweit operierenden Organisation, die allen Staaten dieser Welt vorschreibt, ob auch sie Mauern bauen dürfen oder welche Gesetze sie zu verabschieden haben. Und im Falle Europas hat sogar die EU dabei mehr Mitspracherecht als ihre einzelnen Staaten. Die heutigen „Sowjets“ sind privat und den meisten Menschen gar nicht bekannt, haben aber Macht über den ganzen Globus.

Wollen wir etwas erreichen, müssen wir zunächst über den Tellerrand schauen, d.h. die Weltpolitik betrachten und die hinter ihr operierende Geostrategie im Hinterkopf behalten, bevor wir behaupten können, die Tatsachen zu kennen. Wer bestimmt die Weltpolitik mit welchen Entscheidungen? Welche Geostrategien werden verfolgt? Was die einzelnen Staaten beschließen, geht auf solche Entscheidungen zurück und nicht auf irgendwelche bestochenen Politfuzzys wie die Merkelin oder der/die Spahn/in oder das Lauterbächlein, die nur umsetzen, was ihnen diktiert wird. Erst jetzt ist die folgende Frage an der Reihe: Wie können angesichts dieser Machtverhältnisse z.B. die geplanten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes verhindert werden? Denn eines ist klar: Zu weit abrücken von dem Diktat dürfen und werden die Politikerdarsteller nicht, und wenn sie sich dazu gezwungen sehen, werden sie zu Zwangsmaßnahmen greifen, die auch auf Krieg hinauslaufen können. Der aktive Widerstand muß aber fortgesetzt werden, und zwar weiterhin in Form von Demonstrationen und in Form von Aufklärung, wie sie z.B. die „Anwälte für Aufklärung“ oder die „Stiftung Corona-Ausschuß“ u.a. leisten. Widerstand „frißt“ nicht einfach „nur Energie“, wie Sie neulich meinten, Herr Münzhardt (**), sondern besteht selbst aus Energie und liefert auch Energie.

In den Vereinigten Staaten von Amerika herrscht schon seit dem 11. September 2001 der Notstand, der mittlerweile ein Ausnahmezustand mit Tendenz zur Anarchie geworden ist - mit viel Energie. Und Sie sprechen vom „Weltfrieden“. Puh!

 

==>

 

NACH OBEN

www.Hubert-Brune.de

 

 

WWW.HUBERT-BRUNE.DE

 

NACH OBEN